Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *

Ist die E-Mail im Spam gelandet?

13 Nov 2017 20:06 #1 von Zaungast
Hallo,

ist meine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vom 31. 10. 17 angekommen?

Ebenso die Wiederholung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vom 6.11.17.

Warum gibt es bisher keine Beantwortung?

Soll der Text in der vorliegenden Form direkt ins Forum zum betreffenden Thema eingestellt werden?

Mit freundlichem Gruß
Siegi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Nov 2017 08:58 - 14 Nov 2017 14:28 #2 von matti
Hallo "Zaungast",

deine Mail enthält ca. 20 aufgeführte (zitierte und verlinkte) Artikel aus diesem Forum, welche ich im letzten Jahr verfasst oder auf welche ich geantwortet hatte. Du nimmst deine Mail zum Anlass, zu jeden noch einmal einen Kommentar abzugeben. Es gleicht eher einem Rundumschlag.

Wenn es denn sein muss, dann diskutiere ich deine Einwürfe, Einwände und Erklärungen mit dir. Dann aber hier, wo die Beiträge geschrieben wurden und unter dem alten Nickname unter dem dich die Menschen hier kennen.

Um wirklich auf so viele Artikel und Zitate eingehen zu können, wie du sie in deiner Mail aufführst, benötigt man aber mehrere Stunden. Dies wie gesagt, bei Beiträgen aus den letzten Monaten. Was reitet dich gerade?

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Nov 2017 22:24 #3 von Zaungast
Hallo Matti und Interessierte,

meine Antwort auf den Beitrag #8 macht auf einige Darstellungen bzw. Anschauungen aufmerksam, die im Gegensatz zu anderen unzähligen eindeutig förderlichen Beiträgen von Matti nicht ganz korrekt bzw. zumindest fragwürdig sind.

Es wurde von mir auf einen Artikel #28 (nicht ca. 20) aus den letzten Monaten reagiert.

Der Beitrag #85 (von Jürgen101) diente zur Bestätigung für die aufgezeigte und bewährte Problemlösung.

Um zu vermeiden, dass mehrere Stunden für die Erwiderung erforderlich sind, wurden anhand von fünf öffentlichen Links Fakten als Belege für meine Ansichten aufgeführt.

Niemand sollte sich genötigt fühlen, auf meine Antwort zum folgenreichen Beitrag #8 mit mir zu diskutieren. Es wäre dennoch wünschenswert, wenn sich andere dazu äußern würden; besonders auch dann, wenn etwas fehlerhaft von mir dargestellt wurde.

Schließlich sitzen wir gemeinsam in einem Boot und wenn alle nur auf einer Seite rudern, drehen wir uns nur im Kreis. So bleibt für den Steuermann – für Matti- die ersehnte Route beherrschbar.

Die Frage:

Was reitet dich gerade?

Beantworte ich gerne, obwohl der Inhalt der Nachricht unerquicklich ist.
Trotz meines normalen Augeninnendrucks geht die Schädigung des Sehnervs, wenn auch deutlich verzögert, weiter und die chronische Arthrose hat bereits knöcherne Strukturen in der Hüfte irreversibel zerstört… Dies ist sicherlich belastend.
Unerträglich ist jedoch die schwere heimtückische Krebserkrankung unserer jüngsten Enkelin mit äußerst schlechter Prognose… grausame und unerbittliche Wahrheit. Ursache ist ein genetischer Defekt, der einen extrem seltenen bösartigen Tumor in der Wirbelsäule verursacht…
Jetzt gilt es der jungen Familie größtmögliche Unterstützung zu geben. Nicht zu vergessen die Geschwisterkinder, die mitleiden. So brachte der größere Bruder aus dem Religionsunterricht die Auslegung mit, dass der liebe Gott deine Schwester so sehr lieb habe und deshalb zu sich nehmen wird. Prompt kam die Antwort: Aber wir haben doch Lea auch lieb, warum nimmt der liebe Gott sie den für sich allein, das ist doch böse.

Beste Grüße von Siegi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Nov 2017 10:51 #4 von Elkide
Hallo lieber Siegi,

es tut mir sehr leid, dass deine Enkeltochter an einem nicht operablen Krebs erkrankt ist. Ich glaube, das ist das Schlimmste für Eltern und Großeltern und sicherlich kaum zu ertragen. Hoffentlich bekommt Ihr Unterstützung durch ausgebildete Pallativ-Pflegekräfte und Ärzte. Wünsche dir und deiner Familie viel Kraft diese schwierige Aufgabe zu meistern.


Deine Ausführung auf verschiedene Threads habe ich nicht verstanden und der Sinn darin hat sich mir nicht erschlossen.

Liebe Grüße
Elke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.278 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2058

Gestern 2316

Woche 6432

Insgesamt 5287873

Aktuell sind 241 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Stuhlinkontinenz

Öffentlichkeitsarbeit