Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

AMS 800 (künstlicher Sphinkter)

18 Mär 2007 17:28 #1 von simon
guten tag

wer kann mir seine erfahrungen mit dem ams-800 mitteilen, oder wer weiss näheres darüber?

besten dank, und gruss aus basel
simon
Folgende Benutzer bedankten sich: weinberg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Mär 2007 00:09 #2 von Günni
Hallo simon,

erst einmal viele Grüsse und schön das du unser Forum gefunden hast.
Ich bin natürlich kein Fachmann auf diesem Gebiet, ich habe aber bei Google etwas gefunden.


Hier die Angaben von Dr. Oliver Schlarp die ich bei Google gefunden habe!! Viel Glück und Gruß!

Ich glaube man kann diese Frage nicht so einfach beantworten. Es gibt für jeden das passende Produkt. Primär ist die Auswahl des Verfahrens vom Harnröhrenstatus abhängig, dh. wenn die hintere Harnröhre nahe der Blase schön elastisch ist,dann kann das Pro ACT Verfahren sehr erfolgreich sein (bis 85% Erfolg). Der artifizielle Sphinkter AMS 800 ist langjährig erprobt aber auch er hat nicht 100% Langzeitergebnisse. Die Entscheidung kann eigentlich nur der in Inkontinenzchirugie erfahrene Urologe gemeinsam mit dem Patienten treffen. Infos über die modernsten derzeitigen System findest Du auf meiner HP http://www.uro-ganzheitsmedizin.at/harninkontinenz.htm Wir haben an unserer Abteilung Erfahrung über 400 Patienten, es gibt sie also doch, aber es gibt zugegebenermaßen wenige Spezialisten auf diesem Gebiet.
_________________
Dr. Oliver Schlarp
Oberarzt Urologie Humanis Klinikum NÖ
2100 Korneuburg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mär 2007 17:20 #3 von Rollimama
hallo simon,

bin zwar ne frau aber ich hab dir trotzdem ne pn dazu geschickt. :wink:

ich hab den ams 800 schon seit fast 20 jahren.

melde dich einfach wenn du fragen hast.

gruss tati

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mär 2007 17:51 #4 von Jens Schriever
Hallo Rollimama

Du schreibst, dass du den AMS 800 schon 20 Jahre hast. Kannst eventuell deine Erfahrungen mit dem AMS hier im Forum schreiben? Wie kommst du damit zurecht? Wer und wo wurde er eingesetzt? Du würdest mit deinen Erfahrungsbericht bestimmt vielen helfen.


Gruß Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Mär 2007 22:30 #5 von klaro
hallo Simon

ich möchte dich an dieser Stelle herzlich begrüssen, aus Bern.

Dass Rollimama etwas laut schreieben würde,wäre sehr lohnens undlobenswert. Mit jedem Beitrag erweitern auch wir Mitlgieder unser Wissen. Damit auch andere profitieren können.

Etwa mal brauchts eine gewisse Zeit, bis sich die *Gleich*-Betroffenen hier finden.

Selber habe ich flyers im SPZ Nottwil aufgelegt und auflegen lassen, der Anteil der Schweizer nimmt allmählich zu, Wenn sich weitere Betroffene vom SPZ hier reinwagen, werden wir bald eine breitere Pallette an Austausch finden.

übrigends, unter Fernsehen, News und Veranstaltungen, habe ich heute die Veranstaltung der 9.Rollivision in Nottwil(diesen Samstag) im SPZ ausgeschrieben. Falls dir das zusagt, selber ansehen zu gehen, könnte man sich locker schon mal treffen.

Oft merke ich , tuts schon mal gut, wenn man Leute aus dem Forum live kennt, es erleichtert die Kommunikation und das gegenseitige Verständnis.
Vielleicht schreibst du noch wenig mehr zu deiner Person. Hast du denn das ams 800 bereits oder ziehst du es in Erwägung?


ich denke, schon das allein sind 2 Grundlegend, verschiedene Dinge.
Oft ist es hier schwieirig, je kürzer die Beitragsfragen, je schwieriger die Antworten. ( sind dann meist keine effktiven) was ich dann immer wieder bedaure.

Zu deiner Frage, kann ich dir leider nichts sagen. dennoch, herzlich willkommen.
( ich war in Erholung, daher die späte Begrüssung) klaro :roll:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2007 15:59 #6 von hobi
Hallo, Simon,

Dein Bericht stammt vom 18.03.2007. Ich weiß nicht, was in der Zwischenzeit bei Dir passiert ist. Ich könnte Dir über den AMS 800 eine Kurzzeiterfahrung schildern. Am 20.06.2007 habe ich mir das System implantieren lassen und am 24.08.2007 wurde es aktiviert. Seit der Aktivierung bin ich dicht. Ich lebe nun etwas über eine Woche damit und habe das Gefühl, als hätte für mich ein neues Leben begonnen.. Ich bin superglücklich darüber und hoffe, daß dieser Zustand sehr lange anhält.
Wenn Du spezielle Fragen hast, dann stelle sie hier im Forum. Ich könnte mir vorstellen, daß es noch mehr Interessierte gibt. Ich werde sie, soweit ich kann, aus meiner Erfahrung beantworten.

Liebe Grüße nach Basel von

Hobi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Sep 2007 10:12 #7 von matti
Hallo Hobi,

mich würde dein Erfahrungsbericht sehr interessieren. Wie läuft eine solche Operation ab, gibt es Risiken?

Sehr gerne würde ich deinen Erfahrungsbericht auch auf unserer Homepage sehen, kann mir vorstellen, dass dies sehr wertvoll sein könnte, weil man dazu kaum Erfahrungsberichte findet.

Unsere Erfahrungsberichte findest du unter:

http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/ ... ichte.html

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Sep 2007 15:15 #8 von hobi
Hallo Matti,

selbstverständlich bin ich bereit, meine Erfahrung an Euch weiterzugeben.
Ich schreibe meinen Bericht und werde ihn dann demnächst ins Forum stellen.

Bis dahin liebe Grüße von Hobi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Sep 2007 18:27 #9 von hobi
Hallo Matti,

zeig mir doch bitte mal den Weg auf, wie ich meinen Erfahrungsbericht in Eure Rubrik "Erfahrungsberichte" einstellen kann. Offenbar bin ich noch nicht so fit am PC, daß ich den Weg nicht erkenne.

Gruß Hobi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Sep 2007 18:54 #10 von matti
Hallo Hobi,

ich würde deinen Erfahrungsbericht gerne primär auf unserer Homepage veröffentlichen. Im Forum könnten wir diesen zusätzlich einstellen.

Um deinen Bericht auf unserer Homepage zu veröffenltichen müsstest du ihn mir als E-Mail schicken. Du kannst ihn natürlich auch einfach an diesen Beitrag anhängen, dann steht er aber "nur" im Forum.

Einen speziellen Bereich für Erfahrungsberichte gibt es im Forum noch nicht.

Auf unserer Homepage findest du schon einige Erfahrungsberichte unter:

http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/ ... ichte.html

Gruß

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.290 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 157

Gestern 1943

Woche 8187

Monat 44065

Insgesamt 5677208

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz