- Anzeige -

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

In 1.536 Online-Shops durch deinen Einkauf die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. unterstützen. Keinen Cent extra bezahlen, denn die Prämien kommen von den Unternehmen, ohne jegliche Mehrkosten für dich! Hohe Transparenz und maximaler Datenschutz sind gewährleistet!

Mit Ihrer Spende sichern Sie unsere Projektarbeit - Danke!

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Reizblase

Reizblase 22 Aug 2014 17:07 #20243

Hallo Karlchen,
danke für deine Zeilen. Ich habe alle Mittel gegen Reizblase durch die Bank genommen.
Habe mir soeben Pflaumensaft, Trockenpflaumen, Leinsamengeschrotet, Milchzucker in den Joghurt. Mal sehen, geht mir schon wieder besser. Muss da einfach durch.
Grüße euch alle
Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 23 Aug 2014 09:05 #20251

Hallo Annabelle,
habe heute Nacht wieder schlecht geschlafen, die Munddorckenheit macht mir zu schaffen, jetzt kommt auch noch die Verstopfung dazu.Trotz balaststoffreiches Essen, Milchzucker, Pflaumensaft,alles .
Sollte ich das Medikament abstellen, dann schlägt mir der Arzt nur noch Botox vor.Wie du schreibst, Botox hat große Probleme?
Was würdest du mir raten?
Bin jetzt wirklich wieder völlig ratlos und werde wieder nervös.
Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 23 Aug 2014 12:16 #20255

  • Pamwhy
  • Pamwhys Avatar
  • OFFLINE
  • Vereinsmitglied
  • Sunshine B)
  • Beiträge: 1411
  • Dank erhalten: 489
Ach dezember,

der Darm arbeitet doch nicht auf Bestellung, nur weil du einmal etwas sanftes fürs Abführen versucht hast.

Dein Darm muss sich darauf einstellen...., Flohsamen sind übrigens auch eine gute Möglichkeit..., das gibt es z. B. unter dem Produktnamen "Flosa Balance" (habe ich selbst von meinem Arzt, der sich um meine Hämorriden kümmert, empfohlen bekommen) in der Apotheke...., das hab ich zufällig gerade zur Hand und da steht z. B. drauf, dass du es mindestens 7 Tage einnehmen solltest. Die Anwendung ist recht einfach..., wenn du sie nicht ins Trinken rühren möchtest, kann man sie auch aufs Müsli oder Joghurt streuen, dann ist es aber ganz wichtig die Flüssigkeit trotzdem noch zuzuführen, indem du ein Glas Wasser dazu trinkst...

Wie bei allen unseren Vorschlägen ist also wieder einmal deine Geduld gefordert ;)
Lass dich nicht hängen und bleib mal an etwas dran...

Bis dann und ganz....
Der Weg ist das Ziel.
Umwege sind dabei keine lästige Zeitverschwendung,
sondern der Gipfel der lehrreichen Erkenntnis.
Genieße die Aussicht!
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.
Folgende Benutzer bedankten sich: Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Reizblase 23 Aug 2014 12:46 #20256

Hallo Pamwhy,
danke für deine netten Zeilen.Dein (Ach) habe ich verstanden, werde mich tapfer weitermachen, den Tag schön verbringen. Danke
Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 23 Aug 2014 13:03 #20259

  • Annabelle
  • Annabelles Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 188
  • Dank erhalten: 128
Hallo Dezember,

ich habe niemals geschrieben, dass Botox mir große Probleme macht. Ich habe lediglich beschrieben, dass ich zu den sogenannten Botox-Versagern gehöre. Das bedeutet, dass mit zunehmenden Behandlungen die Wirkungsdauer immer kürzer wird und sich letztlich bei mir auf ca. 2 bis 3 Monate eingependelt hat. Dass das Botox gar nicht mehr wirkt, gibt es laut Aussage des Neurourologen nicht. Es baut sich halt nur sehr schnell wieder ab. Also lasse ich es alle 3 Monate wieder injizieren. Ohne Botox bin ich nicht "dicht".

Ansonsten habe ich mit Botox keinerlei Probleme. Ich hatte letzten Monat eine erneute Behandlung in unserem örtlichen Krankenhaus mit Xeomin. Im Oktober werde ich aber nach Absprache mit meinem Urologen und der Neurourologie in Mönchengladbach die Höchstmenge Dysport gespritzt bekommen. Das wird selten so gegeben und soll ein Versuch sein, um eine längere Wirkungsdauer zu erzielen.

Das einzige, was ich bedaure, ist eben die mittlerweile kurze Wirkungsdauer. Ansonsten kann ich jedem nur empfehlen, einen Versuch mit Botox zu starten. Es gibt Studien, die belegen, dass die Nebenwirkungen von Botox in der Blase zu vernachlässigen sind, weil sie so gering sind. Ich habe keine Nebenwirkungen.

Im übrigen erziele ich mit Sauerkrautsaft immer eine schnelle und "durchschlagende" Wirkung bei Verstopfung.

Gruß, Anna
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pamwhy, Horsty, Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Reizblase 23 Aug 2014 15:20 #20267

  • eckhard11
  • eckhard11s Avatar
  • OFFLINE
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1783
  • Dank erhalten: 334
Gut, Anna,

siehst Du, so geht es doch auch......

Gruß
Eck :sleep: hard
Es gibt hier viel zu tun, aber nicht mehr für mich.....
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.
Folgende Benutzer bedankten sich: Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Reizblase 23 Aug 2014 15:35 #20270

Hallo zusammen,
wollte meine Seite etwas freundlicher gestalten, bin "eigentlich" ein positiv denkender Mensch, dank an euch alle. Vielleicht gefällt es euch so besser.
Schönes Wochenende
Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 23 Aug 2014 16:16 #20273

  • Pamwhy
  • Pamwhys Avatar
  • OFFLINE
  • Vereinsmitglied
  • Sunshine B)
  • Beiträge: 1411
  • Dank erhalten: 489
Hallo Dezember,

ja das ist ein schönes Bild, das du dir da schon mal raus gesucht hast. :cheer:

Bringt doch noch etwas zusätzliche Farbe in unserer Forum.

Es ist ganz witzig, ich habe vorhin noch gedacht, dass wir erstaunlich viele Mitglieder mit Foto drin haben, im Vergleich zu so manch anderem Forum und das auch noch bei der Thematik!!!

Allerdings habe ich es etwas bedauert, dass bei einigen noch nicht mal ein Bildchen aus der Avatar Liste drin ist...., das muss wohl Gedankenübertragung gewesen sein. ;)

Bis dann und ganz...
Der Weg ist das Ziel.
Umwege sind dabei keine lästige Zeitverschwendung,
sondern der Gipfel der lehrreichen Erkenntnis.
Genieße die Aussicht!
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 24 Aug 2014 12:36 #20304

Hallo Pamwhy,
danke für Deinen Tip "Flohsamen". Werde sofort in die Apotheke fahren und mir diese besorgen. Eventuell kannst Du mir noch einen Hinweis geben, diese Munddrockenheit, einschlafen,2 Stunden schlafen und dann werde ich wach wegen Munddrockenheit und kann nicht mehr einschlafen bis so um 5 Uhr morgens. Das mache ich jetzt schon seit ich das Medikament einnehme.
Schlafen bzw. durchschlafen ist doch auch sehr wichtig. Ein Arzt hat mirerklärt, daß nachts der Mund trocken wird durch das Medikament, nur nachts, weil der Speichel durch reden wie am Tag nicht gefördert wird.
Vielleicht kann mir einer noch weiterhelfen.
Geduld ja, aber nicht schlafen können, das ist die andere Sache bei der Gesundheit.
Danke, wollte euch nicht nerven, bin dran alles hinzukriegen.
Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 25 Aug 2014 09:38 #20314

Hallo,Guten Morgen,
die Nebenwirkungen sind so stark, ich nehme das Medikament nicht mehr.
Bin ratlos, möchte aber endlich wieder durchschlafen. Ich habe alles versucht, die Munddrockenheit nachts ist zu lästig.

Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 25 Aug 2014 11:01 #20317

  • matti
  • mattis Avatar
  • OFFLINE
  • Vereinsvorstand
  • Beiträge: 5256
  • Dank erhalten: 1758
Hallo Dezember,

ich verlinke dir einmal einen Artikel über eine Studie, die einen Vergleich zwischen der medikamentösen Behandlung und einer Botox-Behandlung zeigt. Diese Frage ist im Beitragsverlauf ja hier immer Mal wieder thematisiert worden.

www.aerzteblatt.de/nachrichten/51906/Bot...ert-Urge-Inkontinenz

Berichte doch bitte (in einigen Tagen), ob deine Inkontinenzproblematik (Drangproblematik) nach dem Absetzen des Medikaments nun wieder zunimmt, deine Verstopfung sich verbessert und die Mundtrockenheit verschwindet.

Matti
Mitglied werden – warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird!Unterstütze die Arbeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. – Werde Mitglied in einer starken Gemeinschaft. Jetzt Vereinsmitglied werden!
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.
Folgende Benutzer bedankten sich: Annabelle, Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Reizblase 25 Aug 2014 14:20 #20318

  • Annabelle
  • Annabelles Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 188
  • Dank erhalten: 128
Hallo Matti,

ein sehr interessanter Artikel. Er ist von 2012 und ich kann noch 2 Wirkstoffe hinzufügen, nämlich bei Betmiga Mirabegron und bei Urorec Silodosin. Diese beiden Medikamente gehören zu den Anticholinergika, Betmiga ist neu auf dem Markt, Urorec gibt es seit ca. 2010.

Ich habe jetzt meinen 2. Versuch mit Betmiga nach 30 Tagen abgebrochen. Allerdings nicht wegen irgendwelcher Nebenwirkungen, sondern weil sich wiederum nur eine unbefriedigende Wirkung eingestellt hat. Mein Hausarzt gab mir vor ein paar Wochen eine Musterpackung Urorec. Dieses Medikament nehme ich nun den 3. Tag ein und bin - im Augenblick - sehr zufrieden. Ich schaffe jetzt ca. 2 Stunden, für mich eine enorme Zeit. Vorher nahm ich Emselex, das ich wegen zu großer Nebenwirkungen nicht mehr nehmen wollte. Die Mundtrockenheit bei Urorec hält sich echt im Rahmen. Die Erfahrung zeigt aber, dass der Körper nach ca. 2jähriger Einnahme das Medikament toleriert und es somit quasi wirkungslos wird. So erging es mir mit Oxybutinin, das ich mir als Kentera-Pflaster aufklebte.

Ich bin überrascht, dass mein Hausarzt so ein wirkungsvolles Medikament kennt und das meinem Urologen bis jetzt dadurch ging. Letztlich ist das aber egal, wenn es denn nur hilft.

Mein Urologe berichtete mir aber, dass ein Vielzahl seiner Patienten mit Betmiga total glücklich ist. Ich habe ja auch gar keine Nebenwirkungen verspürt, aber eben auch keine Wirkung. Das sollte aber niemanden davon abhalten, das Medikament auszuprobieren.

Lieben Gruß, Anna
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.
Folgende Benutzer bedankten sich: Account auf eigenen Wunsch gelöscht

Reizblase 26 Aug 2014 08:33 #20331

Hallo Matti,
mein Kopf spielt verrückt, allein der Gedanke ich setze das Medikament ab, kam das "alte Gefühl" zurück, du musst auf Toilette.
Aus Angst habe ich die Tablette geschluckt, bin aber wirklich nicht gut drauf, nach einer wieder schlaflosen Nacht.
Was machen nur meine Gefühle mit der Blase?
Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 26 Aug 2014 13:52 #20333

Hallo,meine Hausärztin rät mir ab, das Medikament nicht weiter zu nehmen.Werde jetzt meinen Neurologen aufsuchen (zahle lieber eine Privatstunde)
irgendwie muss es ja weitergehen.
Melde mich wieder,
Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 26 Aug 2014 16:20 #20335

  • Karlchen
  • Karlchens Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 243
  • Dank erhalten: 76
Die durchschnittliche Zahl der Urge-Inkontinenzepisoden ging unter der medikamentösen Therapie von 5,0 auf 3,4 pro Tag und nach den Botox-Injektion auf 3,3 pro Tag zurück. Hier waren beiden Therapien gleichwertig.

Unter den Botox-Injektionen wurde jedoch doppelt so häufig eine völlige Beseitigung der Urge-Inkontinenz erzielt (27 versus 13 Prozent).

Die Erfolgsquote ist ja hanebüchen! Da bin ich ja froh, dass ich frühzeitig von dem Pferd abgestiegen bin obwohl ich nie Nebenwirkungen hatte, allerdings auch keine Wirkungen.
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.

Reizblase 26 Aug 2014 17:52 #20336

Hallo Karlchen,
danke für deine Zeilen. Kannst du mir die Sache bitte näher erklären. Ich kann nicht alles verstehen.
Danke dir, liebe Grüße

Dezember
Lesen können Sie auch als Gast. Schreiben bzw. antworten nur als registriertes Forenmitglied.
Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden

Sie sind nicht allein!

 


Besucher:
Heute 1923 - Gestern 2795 - Woche 7852 - Monat 65367 - Insgesamt 4912842

Aktuell sind 248 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Fördermitglieder

logobbraun       mast screen big


       hytec        recamed logo


        logo uromed125