Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

Werden Slips durch Strumpfhose ausgepresst?

19 Dez 2016 12:55 #1 von raru
Hallo zusammen.

Ich habe wieder mal eine Bekleidungstechnische Frage an die Damen.

Im Sommer trug ich, wenn überhaupt, nur dünne Strumpfhosen. Jetzt in der kühleren Zeit eher dickere, da man ja nicht gerne friert. Nun ist mir aufgefallen, dass dickere Strumpfhosen zu einem viel engeren Wechselintervall führen. Wenn ich aus dem Haus gehe, trage ich seit Oktober Abriform X-Plus. Diese halten in der Regel bei mir ziemlich präzise einen halben Tag (4 bis 5 Stunden). Nun ist es mir ein paar Mal passiert, dass ich nach 2 bis 3 Stunden schon wechseln musste oder dass sie mir sogar ausgelaufen sind. Wenn das der Fall war, trug ich immer dicke "Winterstrumpfhosen". Ohne ist es nach wie vor kein Problem.

Kann das sein, dass die Strumpfhosen den Slip auspressen? Wie geht ihr damit um?

Würde mich über ein paar Tipps freuen.

Liebe Grüsse

Rahel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Dez 2016 17:39 #2 von Ano
Puuuhh, dass die dickeren Strumpfhosen die Slips "auspressen" glaube ich, ehrlich gesagt, nicht.

Ich vermute eher einen "Wärmestau" - das regt evtl. die Blasentätigkeit an?
Oder vielleicht hast Du die dickeren Strumpfhosen eine Nummer zu klein gekauft?
Ich würde das mal mit einer Nummer größer ausprobieren. Es kommt ja immer auf den Schnitt drauf an.
Eine größere Konfektionsgröße sitzt vielleicht besser am Po und wenn sie oben am Gummi zu lang ist, dann schlag den Gummibund doch einfach ein-/zweimal um. Einen Versuch wäre es wert.

LG, Ano
Folgende Benutzer bedankten sich: raru

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Dez 2016 19:28 - 19 Dez 2016 19:30 #3 von Sydney
Hallo ihr
Bin zwar ein Mann und kann bei Strumpfhosen nicht mitreden, aber ich habe ähnliche Wäschestücke wie lange Unterhosen bzw Skiunterwäsche. Hauptsache was langes darunter und was warm hält. In dem Fall ohne festverbundene Füßlinge. Ich gebe Ano recht, zu enge Sachen können bei Bewegungen nicht vorteilhaft sein. Die verschieben dann Vorlagen oder Windeln. Deshalb habe ich auch seit einiger Zeit eine Nummer größer... Probieren geht über studieren :woohoo:
Folgende Benutzer bedankten sich: raru

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Dez 2016 08:12 #4 von raru
Danke euch ihr beiden. Werde mir wohl mal eine Nummer Grösse besorgen. Mal schauen ob es dann besser klappt. Zur Sicherheit habe ich mir noch ein Suprima Höschen besorgt. Wärmestautechnisch ist das wohl dann eher auch kontraproduktiv?

Nun ja, ist halt wieder experimentieren angesagt.

Liebe Grüsse

Rahel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Dez 2016 15:49 #5 von Sydney
Hallo Rahel.
Nicht unbedingt sind Suprima Überhosen kontraproduktiv. Ich benutzte diese mehr oder weniger regelmäßig. Jedoch fast immer, falls ich außerhalb schlafe. Auch bei längerer Tragedauer der Windel wie bei Kinobesuche, Konzert oder Theater oder im Flieger. Hier würde eine Inkounterlage nur dumme Blicke verursachen und die Jeans über der Windel wird ja ggf trotzdem feucht. Aber ich benutze immer nur PU und keine PVC, da letztere wirklich Wärmstauhosen sind. Ich komme mit der 1217 am besten zu recht. Habe auch Knöpfer Slips wie die 1288 für unterwegs, damit man sich unterwegs untenrum nicht ganz entkleiden muss. Bei der Größe der Suprima Hosen musste ich für mich feststellen das nicht zu eng besser ist, da die Flüssigkeit besser in der Überhose gehalten wird. Da hat dann auch die textile Oberfläche der Windel (wenn auch geringe) Rückhaltewirkung. Wie schon geschrieben : probieren geht über studieren ...
Folgende Benutzer bedankten sich: raru

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Dez 2016 09:23 #6 von raru
Lieben Dank Sydney

Gerade wegen dem Wechseln unterwegs habe ich mir auch Knöpfer besorgt. Allerdings habe ich mir PVC andrehen lassen, wobei es im Moment ohne grosses Schwitzen geht. So ein Winter hat auch seine Vorteile. ;-)
Die "Winterstrumpfhosen" habe ich jetzt mal beiseite gelegt. Habe es mal mit Strümpfen ohne Hosenteil und Overknees probiert. Und siehe da, das Problem ist wieder besser.

Liebe Grüsse

Rahel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.297 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 316

Gestern 1419

Woche 8789

Monat 33255

Insgesamt 5666398

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz