Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

ISK bei Frauen

25 Apr 2016 10:44 #11 von Petra67
Hallo Barbara!
Ich katheterisiere (ISK) jetzt seit über zwei Jahren 5-7mal am Tag direkt in die Toilette. HWI's habe ich nur wenn ich nicht genügend trinke, unterwegs die Hygiene nicht stimmte (ich sage nur Toiletten am Flughafen :sick: ) oder Intimleben etwas intensiver als sonst statt findet (geht aber fast allen Frauen so). Am Anfang habe ich Lofric sense verwendet, allerdings sind die auf Reisen immer so platzraubend. Seit einem Jahr verwende ich SpeediCath compact plus von Coloplast, damit bin ich sehr zufrieden. Seit einem Jahr habe ich auch einen Schrittmacher, allerdings hat der nur dazu geführt, dass ich meine Blase (Füllmenge) etwas besser spüre, spontan Wasser lassen geht überhaupt nicht. Unterwegs desinfiziere ich mit Octenisept, zu Hause und auf der Arbeit wasche ich mich zusätzlich mit Intimwaschlotion. Mittlerweile benötige ich nicht mehr unbedingt einen Spiegel, aber manchmal aber dann einen Katheter mehr (2. Versuch).

So dass war's erst mal, ich hoffe konnte ein klein wenig helfen..

Gruss,

Petra
Folgende Benutzer bedankten sich: Barbara15

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Apr 2016 16:32 #12 von Barbara15
Hallo Gabi,

auch Du hast mir sehr geholfen mit Deiner Aussage zum ISK. Vielen Dank.
Bin jetzt mutig, zumal ich eh keine Lust habe, irgend welche Beutel anzustöpseln.

Liebe Grüße
Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Apr 2016 16:38 #13 von Barbara15
Hallo Petra,

auch Dir herzlichen Dank für Deine Antwort, weiß jetzt , wie ich weiter vorgehe!

Liebe Grüße
Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Apr 2016 17:56 #14 von Bernhardine
Liebe Barbara,

während meiner ISK-Zeit hatte ich fast durchgehend Infekte - trotz sorgfätiger Hygiene.
Ich denke aber - das ist allerdings nur eine Vermutung von mir - dass es Menschen gibt, die einfach nicht kathertern können ohne Infekte, vielleicht eine Reaktion auf das Material der Katheter....
Auch ich habe direkt in die Toilette kathetert, da das untere Ende des Katheters aber nicht mit der Toilette in Kontakt kommt, halte ich die Aussage deiner Beraterin , dass man ohne Beutel Gefahr läuft, sich zu infizieren auf der Toilette , für nicht nachvollziehbar.

Wenn du bisher keine Probleme mit Infekten hattest, solltest du auch jetzt keine weiteren Probleme bekommen.
Die Katheter mit Beutel finde ich eher für Menschen im Rollstuhl geeignet, weil sie so nicht jedesmal den Rollstuhl verlassen und sich auf die Toilette setzen müssen, um den Urin so in die Toilette abführen zu können.
Dass die Kasse bei einem mobilen Menschen vielleicht Probleme bei der Bewilligung der teuren Katheter mit Beutel macht, könnte aus dem Grund sein.

Halte uns mal auf dem Laufenden, wie es bei dir weitergeht und ob es auch ohne Beutel weiterhin ohne INfekte klappt!

Liebe Grüße

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Apr 2016 19:07 #15 von Barbara15
Hallo liebe Bernhardine,

danke für Deine Einschätzung.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Katheterende bei mir nicht das WC berührt- hab irgendwie zu Hause eine kleine Klo-schüssel. Aber dennoch kann ja eigentlich nichts in den Katheter hochsteigen , das Ende hängt ja nach unten. Natürlich berührt der Kath. nicht den Wasserspiegel...

Na ja bin jedenfalls schon am Ausprobieren und berichte Euch gerne.

Liebe Grüße
Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Mai 2016 13:06 #16 von Barbara15
Hallo ihr Lieben,

kathetere jetzt eigentlich nur noch direkt in die Toilette, klappt alles bestens, keine Anzeichen von HWI`s.
Nochmals Danke für eure Erfahrungsberichte.

liebe Grüße
Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mai 2016 15:50 #17 von Bernhardine
Hallo Barbara,

das ist aber schön, dass es funktioniert - und lieb, dass du uns Rückmeldung gibst!
Und es wäre schön, wenn du uns hier erhalten bleibst, auch wenn dein Problem jetzt gelöst ist. Denn es wird sicher mal wieder jemand hier " aufschlagen", der dann vielleicht von deinen Erfahrungen profitieren kann.

Schau doch immer mal wieder rein !

Liebe Grüße

Bernhardine

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten , weitergehen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.303 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 660

Gestern 1297

Woche 10430

Monat 34896

Insgesamt 5668039

Aktuell sind 170 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz