Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

Verletzungen bei der Selbstkatheterisierung

14 Jan 2015 12:40 - 14 Jan 2015 12:41 #21 von Ano
Hallo Jürgen !

Ist ja toll, dass alles reibungslos geklappt hat.

Klasse, dass nun der ISK auch für Dich gut zu händeln ist. So viele Menschen haben große Ängste davor.
Deshalb ist es wichtig, dass sie hier lesen können, dass man gut damit umgehen kann
und ihre Ängste nicht nötig sind.

Das mit dem Zollbeamten ist ja interessant.
Es könnte aber auch durchaus sein, dass er selber ein Inkontinenz- bzw. Restharnproblem hat (darüber spricht ja niemand in der Öffentlichkeit) und er sich deshalb alles erklären ließ. Frei nach dem Motto: Ich kontrolliere und lass mir alles zeigen und erklären, weil ich der Zoll bin - dass ich ganz andere "Hintergedanken" dabei habe, merkt auf diese Weise ja niemand. Wer weiß ...

Wie auch immer, ich freu mich für Dich.

Herzliche Grüße,
Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jan 2015 15:10 - 14 Jan 2015 15:12 #22 von Johannes1956
Lieber Jürgen,

Danke für Deine Rückmeldung. Das ist sehr wertvoll, zu hören, wie es weiter gegangen ist und den einfachen Umgang mit ISK und die unbegründete Sorge davor kann ich aus eigener Erfahrung teilen.

Das soll auch andere Betroffene, die vor diesem Schritt stehen, ermutigen. Sehr erfreulich zu hören ist, dass es bei Dir auch mit durchaus ausgedehnter Reisetätigkeit gut funktioniert. Da ist die Produktwahl sicher entscheidend. Ich bin ja Hollister VaPro Anwender, der ist aber auf längeren Reisen wegen des Verpackungsvolumens nicht so optimal, Ich habe mir für Reisen jetzt Coloplast SpeediCath hingelegt. Coloplast hat mir auch eine Bestätigung für Reisen angeboten, habe aber das Formular noch nicht.

Lofric kenne ich nicht, werde das Produkt aber einmal ausprobieren, hast Du eine Referenznummer?

Danke und weiterhin alles Gute

Johannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Jan 2015 02:39 #23 von nikolaus
Hallo Johannes,
ich habe zwar keine Referenznummer, aber
du kannst problemlos von Lofric Muster erhalten. Gehe einfach auf deren Internetseite. Siebieten auch ein Forum usw.
LG
Claus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Jan 2015 07:44 #24 von jf
Guten Morgen Johannes,

danke... jetzt habe ich gerade ein Muster des von dir empfohlenen Coloplast-Katheders bestellt!
Mal sehen...!
Die Lofric Origo Nelanton - Katheder gefallen mir besonders wegen der optimal-geringen Umverpackung, sie sind handlich und praktisch.
Die Hollister -Katheder sind aber vielleicht steriler in der Handhabung...deshalb benutze ich sie zuhause.

Ein schönes Wochenende Dir, lieben Gruß auch in die Runde!
Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Jan 2015 07:57 #25 von Johannes1956
Lieber Nikolaus,

danke, ich werde mir da ein Muster bestellen und ausprobieren. Habe inzwischen auch den Hilfsmittel-Pass von Coloplast erhalten.

@ jf: man kann nicht sagen steriler, die Katheter sind alle steril, der Vorteil bei Hollister ist die Schutzhülle, aber vor allem die Aufsteckhülse. Diese überbrückt für den Katheter die ersten mm der Harnröhre, die besonders stark mit Bakterien besiedelt sind, das ist der besondere Trick bei Hollister. Aber ich verwende derzeit sowohl Hollister, als auch Coloplast und habe bislang noch nie einen Harnwegsinfekt bekommen. Halte mich ziemlich eisern an kein Alkohol und viel Trinken.

Johannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Sep 2015 22:31 #26 von joachim1512
Hallo Zusammen, dieser Beitrag hier mit all den Anmerkungen ist für mich sehr hilfreich, da ich seit letzter Woche selbst katheterisiere und das ein oder andere hier beschriebene Thema kenne bzw. bald kennen lernen werde und dann entsprechend vorbereitet bin. Ich bin begeistert, wie viele Informationen ich hier finde - gerade auch im Hinblick auf Reisen und verschiedene Kathedermodelle.

Ich hoffe ich schreibe hier in ein paar Monaten auch, dass es mir jetzt wie Zähne putzen von der Hand geht... aus jetziger Sicht ein langer Weg.. Viele Grüße Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.213 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 157

Gestern 1943

Woche 8187

Monat 44065

Insgesamt 5677208

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz