Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

Vermehrte Probleme mit Stuhl Inkontinenz

08 Mär 2018 07:25 #11 von annaba
guten morgen!

sorry, ich hab mich verschrieben. meinte vergesellschaftet. bei mir hängen die beckenbodensenkung und der nervenschaden zusammen.

das pressen auf der toilette solltest du deshalb auch unbedingt unterlassen, das schwächt den beckenboden.

hast du deinen termin heute im bebozentrum? wünsche dir viel glück, schreib dir fragen auf und lass dich nicht abspeisen bevor du alles abgefragt hast was du gerne wissen möchtest. ich hoffe du hast einen guten und verständnisvollen arzt.

lg anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Mär 2018 21:00 - 08 Mär 2018 21:02 #12 von Chakira
Hallo Berty,

Du musst mal schaun in Deinem E-Mail-Account. Oft kann man auch Faxe damit abschicken. Bei T-online geht das und grade von Ärzten oder KKH kriegt man auf ein Fax hin eher eine Antwort als per Mail - ist zumindest meine Erfahrung.


Alles Gute weiterhin für Dich.

Grüsse von Chakira

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Mär 2018 13:03 #13 von berty45

matti schrieb: Hallo Berty, die von dir geschilderte Problematik solltest du genau so und in dieser Ausführlichkeit bei deinem in der nächsten Woche stattfindenden Termin im Beckenbodenzentrum deinem Arzt berichten. Matti

Hallo matti, über meinen Termin im Beckenbodenzentrum kann ich leider noch nichts berichten, er wurde wegen Keime im Urin auf später verschoben.
Ich habe aber jetzt einen neuen Termin im selben Krankenhaus zur Untersuchung meiner unkontrollierbaren Stuhlausscheidung.
Werde darüber noch brichten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Mär 2018 23:56 #14 von lisali
Sakrale Neuromodulation hört sich viel versprechend an...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Mär 2018 18:45 #15 von berty45

lisali schrieb: Sakrale Neuromodulation hört sich viel versprechend an...

hallo lisali
dazu habe ich folgendes gefunden:
Bei der sakralen Neuromodulation, Blasenschrittmacher werden die sogenannten Sakralnerven, welche die Funktion von Blase und Enddarm steuern, durch sanfte elektrische Impulse wieder in die richtige Balance gebracht. Die Methode wird wissenschaftlich auch als sakrale Neuromodulation oder Sakralnervenstimulation bezeichnet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Mär 2018 19:02 #16 von lisali
Danke Berty45...
Das habe ich alles gelesen und finde es sehr vielversprechend,für den ein oder anderen hier, vielleich die Rettung...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.199 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 231

Gestern 1913

Woche 2144

Monat 37199

Insgesamt 5721339

Aktuell sind 309 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz