Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

Harn lassen trotz Kathetern?

14 Jan 2018 13:08 #1 von felikenesa
Hallo,
ich war vor einigen Wochen schon hier im Forum. Es geht darum, dass ich seit 1. Dezember 2016 bei meinem vierjährigen Sohn den Einmalkatheterismus vornehme. Ich mache das, in Absprache mit den Ärzten, 5x am Tag (4x am Tag, 1x in der Nacht). Er hatte vor dem ISK das Medikament Oxybutinin (2x 1mg/Tag), das haben wir am 1. Dezember ebenfalls erhöht auf 2x 2mg/Tag. Früher hatte er eine sehr geringe Blasenkapazität (so 60ml), das hat sich dann gebessert und vor dem Anfangen des ISK im Dez. hatte er etwa 100ml. Seit er das Medikament erhöht hat, konnte die Blase plötzlich 130-140 ml fassen (das hab ich ihm zumindest auskathetert) und er hat in den Pausen wo kein ISK gemacht wurde, nicht urinier. Eigenartigerweise uriniert er nun fast jedes Mal vor dem Kathetern wieder, manchmal 30 ml, manchmal sind auch 70 bis 80ml in der Windel, wobei ich glaube, dass er das wegen seiner Blasenentleerungsstörung nicht auf einmal rein macht sondern auf 2 bis 3mal. Kann mir von euch jemand sagen, warum er zwischenzeitlich so viel Urin fassen konnte und plötzlich nicht mehr??? Da wäre mir sehr geholfen.

LG Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jan 2018 13:09 #2 von felikenesa
ich hab mich verschrieben, ich kathetere Felix seit 1. Dezember 2017!(Also seit 1,5 Monaten)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 2.791 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 446

Gestern 2137

Woche 7206

Insgesamt 5398095

Aktuell sind 213 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz

Öffentlichkeitsarbeit