Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

VHS-Vorträge rund um die Gesundheit

10 Feb 2007 01:29 #1 von matti
Drei Veranstaltungen in Kooperation mit dem Klinikum Hanau


Die Volkshochschule Hanau bietet in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Hanau auch im laufenden Semester eine medizinische Vortragsreihe an. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums informieren über aktuelle Themen ihrem jeweiligen Fachgebiet. Diese Vorträge finden im Bildungszentrum für Pflegeberufe (ehemalige Schule am Schlossplatz), Schlossplatz 4, in Hanau statt.

Unter dem Titel "Chirurgie des Dickdarms" befasst sich der Februar-Vortrag mit der Diagnostik bösartiger oder gutartiger Darmerkrankungen. Dabei geht der Referent Prof. Dr. Wolff, Direktor der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie, auch auf die modernen Operationsmethoden ein, die in vielen Fällen zu schnelleren Heilungsverläufen führen können. Der Vortrag findet am Mittwoch, 14. Februar, von 18.30 bis 20 Uhr, statt.

Multiple Sklerose gehört in Europa zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen. Es handelt sich um eine chronisch-entzündliche Erkrankung des Gehirns und Rückenmarks, die meist schubförmig verläuft und zu unterschiedlichen Symptomen führen kann. In einem Vortrag am Montag, 5. März, 18.30 bis 20 Uhr, referiert Dr. Thonke, Oberarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum, über die Krankheitssymptome, die diagnostischen Kriterien und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten, die sich in den letzten 15 Jahren deutlich verbessert haben.

Der Vortrag "Proktologie" am Mittwoch, 14. März, beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Enddarms wie beispielsweise Hämorrhoiden, Fisteln, Abszessen oder Inkontinenz. Die korrekte Therapie erfordert viel Erfahrung, Geduld und eine genaue Diagnostik. Auch dieser Vortrag wird wieder von Prof. Dr. Wolff gehalten.

Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen der VHS ist gebührenfrei. Um jedoch sicherzustellen, dass eine ausreichende Teilnehmerzahl erreicht wird (mindestens zehn), ist eine telefonische Anmeldung unter 92380-25 erforderlich.

Ergänzende Informationen zu dieser Vortragsreihe, aber auch zu allen anderen Kursen sind unter der Telefonnummer Hanau 92380-25 oder in der VHS-Geschäftsstelle am Ulanenplatz 4 (montags bis freitags 9 bis 12 Uhr, montags 13 bis 16 Uhr und dienstags bis donnerstags 15 bis 18 Uhr) erhältlich. Darüber hinaus ist das Programm auch im Internet ( www.vhs-hanau.de ) zu finden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 644

Gestern 1297

Woche 10414

Monat 34880

Insgesamt 5668023

Aktuell sind 397 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz