Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

zusammengemeinsam1Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

Heute in der Apotheke...

09 Mär 2015 19:00 #1 von Pamwhy
Hallo miteinander,

ich war heute in der Apotheke, da ich vor Berlin noch ein paar Medikamente, unter anderem mein L-Thyroxin/ Jod Präparat, besorgen musste. Meine 100er Packung endet am 16.03.15 pünktlich an der Heimfahrt von Matti.

Letzte Packung hat mir mein Hausarzt Thyronajod von Henning aufgeschrieben. Aufgrund der Rabatt-Verträge musste ich das entsprechende Präparat von Winthrop nehmen. Jetzt hieß es, nein, das gibt es nicht mehr, es muss exakt das Medikament sein, das auf dem Rezept steht, wenn ich das von Winthrop haben wolle, müsste ich noch mal hoch zum Arzt und das Rezept abändern lassen. Da ich für beide Medikamente die gleiche Zuzahlung habe, mache ich es mir einfach und nehme natürlich das "Original" und bleibe hoffentlich dann dabei..... ;)

Habe gedacht, das interessiert euch vielleicht, dass es jetzt nicht mehr das "Geiere" und "Gesuche" nach einem Ersatzpräparat gibt. Andererseits ist es auch wieder "blöd", da so mancher Ersatz doch billiger beim Eigenanteil ist....

Bis bald und ganz...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2015 19:23 #2 von matti
Hallo Pam,

ob dies nun pauschal so ist, kann bezweifelt werden.

Ich finde ein ganz wichtiger Kontrollmeschanismus geht durch den ständigen Wechsel der Präparate verloren. Ich weiß beispielsweise, dass die eine Tablette klein und gelb, eine andere groß und geriffelt ist. Tja, aber eben nur von dem einen Hersteller, bei anderen sieht sie schon wieder ganz anders aus.

Zudem kann mir kein Mensch erzählen, dass es sich bei einem Medikament zweier Hersteller um einen 100% "Klon" handelt.

Deine Überschrift ist aber sehr passend, ich habe nämlich heute auch ein gutes Erlebnis in der Apotheke gehabt bzw. ein gutes Produkt gefunden.

Ich hatte mir Gedanken gemacht, wie ich mein Insulin für die Berlinreise kühl halten kann. Kühltasche und Kühlakku habe ich zwar, aber da gibt es ja Regeln bezüglich der Flüssigkeitsmitnahme im Handgepäck.

Ich habe eine Tasche von Frio entdeckt. Diese schafft es Insulin kühl zu halten, ohne dafür Strom oder Kühlelemente zu benötigen. Das Prinzip ist ganz einfach. Die Innentasche wird lediglich in kaltes Wasser getaucht, woraufhin die enthaltenen Kristalle ein Gel bilden. Nun steckt man das gekühlte Insulin hinein, und durch ein Verdunstungssystem bleibt es auch weiterhin gekühlt.

Dies wird wohl funktionieren.

Im übrigen war die Tasche in der Apotheke günstiger als bei Amazon.

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2015 19:47 #3 von Pamwhy
Hallo Matti,

genauso habe ich mir das gedacht, schreiben wir doch mal über unsere Erlebnisse in der Apotheke o. ä. , da gibt es bestimmt immer wieder gute Beiträge... :P

Bis Morgen und ganz,ganz...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2015 21:12 #4 von Toti1303
Hallo zusammen ich Binz war es neu hier
Aber hatte letzte Woche auch ein Erlebnis mit der Apotheke
Der hat mir mein Apotheker mitgeteiltdass er meine Windeln nicht mehr liefern kann da die Krankenkasse den Vertrag mit ihnen gekündigt hat habe gefragt was ich jetzt machen kann und sagte dann nur weiß er nicht mal bei der Krankenkasse anrufen und die konnten mir auch nicht weiterhelfen kann ich das Rezept für die Windeln dem Pflegedienst mitgeben das die mir die dann besorgen oder hat einer noch andere Tipps wäre nett wenn ich ein paar Ratschläge

Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2015 21:24 #5 von Ano
Hallo Thorsten!

Versuche es doch mal in einem Sanitätshaus - vielleicht können die Dir weiterhelfen.

Ansonsten finde ich es nicht schlecht, wenn Du wirklich einfach Deinen Pflegedienst mal fragst.
Die haben bestimmt Tipps für Dich, wie und wo Du das Rezept einlösen kannst.

LG, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2015 21:38 #6 von Toti1303
Hallo ano

Habe verschiedene Sanitäts Heuser angerufen und die hatten halt nicht mein Produkt was ich nutze die haben alle nur diese die Marke Sini und die hatte schon mal Probeprodukteund damit komme ich nicht klar nutze zur Zeit für tagsüber Atens und für die nachts nutze ich MOLICARE SUPER PLUS trotzdem danke für den Tipp



Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2015 21:49 - 09 Mär 2015 21:56 #7 von matti
Hallo Thorsten,

der einzige Ansprechpartner für dich ist deine Krankenkasse. Diese schreiben mittlerweile ihre Hilfsmittelversorgungen aus. Dies bedeutet das du keine freie Wahl mehr hast bei deinem Leistungserbringer und auch nicht beim Produkt, es sei den du zahlst aus eigener Tasche auf. Traurig aber wahr.

Es wird dir nicht viel nützen die Sanitätshäuser abzuklappern, weil sie in der Regel keinen Vertrag mit den Kassen haben und dir deshalb auch nicht mehr das gewünschte Produkt auf Rezept liefern dürfen.

Man kann Einspruch erheben, eine begründete Einzelfallentscheidung versuchen und sogar den Klageweg gehen.

Für alles brauchst du Kraft und Ausdauer.

Wende dich zunächst an deine Kasse. Die haben dir gegenüber eine Leistungspflicht und müssen dir folglich auch einen Lieferanten nennen der dich versorgt. Kommst du mit diesem Produkten nicht klar, stehen dir die von mir aufgezeigten Wege offen.

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Mär 2015 22:06 #8 von Toti1303
Hallo Matti
Danke für deine Tipps muss jetzt sehen was der Pflegedienst erreichen kann möchte aber die Produkte nicht wechseln weil ich sehr lange gebraucht habe um die zu finden gerade das passende Produkt für den Tag Danke noch mal für die viel für die Tipps

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.255 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 644

Gestern 1297

Woche 10414

Monat 34880

Insgesamt 5668023

Aktuell sind 253 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz