Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. stellt ihr Angebot vor

Die gemeinnützige Inkontinenz Selbsthilfe e.V. besteht bereits seit 11 Jahren. Gegründet und betrieben wird der Verein ausschließlich von Betroffenen und Angehörigen. Daraus folgt unsere Motivation, Menschen mit Problemen der Kontinenz Information und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Wir möchten Dir gerne unsere Tätigkeit vorstellen und gleichzeitig ein Angebot unterbreiten:
Werde Teil einer starken Gemeinschaft aus Betroffenen und Angehörigen.

 

Vereinsmitglied werden - warum? Weil nur durch das gemeinsame Handeln etwas bewegt wird! 
Unterstütze die Tätigkeit der Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Werde Vereinsmitglied in einer starken Gemeinschaft.

Jetzt Vereinsmitglied werden!

Mitgliedsantrag     |     Spenden     |     Impressum     |     Kontakt     |     Vorstand

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Die Registrierung im Forum ist kostenfrei!

Anmelden Registrieren

Einloggen mit Benutzerdaten

Benutzername *
Passwort *
Merken

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name *
Benutzername *
Passwort *
Verify password *
Email *
Verify email *

Fragen zum suprapubischen Katheter

03 Aug 2017 15:50 #11 von annehanne
Hallo Hanna,

na, anscheinend ist der normale Erkältungsvirus mit Deinen ganzen Diagnosen überfordert....B)

Und Deine Aussage zu den Chirurgen, ja, da ist schon was dran. Die müssen ja dann auch nicht mit den Folgen leben, wenn man vom Regen in die Traufe kommt.

4000 Kalorien? Wenn man das halbwegs vernünftig und ausgewogen gestalten will, ist man doch nur am Kauen....und Trinknahrung ist ja nun bestimmt auch nicht unbedingt was, was einen geschmacklich von Hocker reißt.

Seufz. Ich kann ja nun theoretisch und praktisch alles Essen, aber die Kalorien sind die Mistviecher, die mir dann immer die Klamotten enger machen. Bei Dir sinds bestimmt auch Mistviecher, die einfach nicht an Dir hängen bleiben.

Danke für Deine Erklärung zur Ernährung, das ist ganz schön heftig. Wahnsinn, wie Du das meisterst!

Liebe Grüße
Hanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Aug 2017 21:04 #12 von Hanna70
Liebe Hanne,

eigentlich sollte ich täglich 4 Flaschen von der Trinknahrung zu mir nehmen. Im Höchstfall schaffe ich 3. :oops: Ohnehin bekomme ich nur die mit Schokogeschmack runter, alles andere schmeckt eklig nach künstlichen Aromen. Seit 9 Jahren bin ich aber auf das Zeug angewiesen, eben weil ich nicht den ganzen Tag kauen kann.

Aus meiner Vor-OP-Zeit kenne ich die Mistviecher, die die Klamotten immer enger machen, auch noch. :lol: Zumindest hatte ich dadurch aber auch Reserven. Man weiß nie, wofür ein paar zusätzliche Pfunde mal gut sein können...

Zurück zum Thema: Ich muss nicht mehr über eine mögliche OP grübeln. U.a. haben mir das meine Angiologin und meine Schmerzärztin abgenommen. OP nur in akut lebensbedrohlichen Situationen - "Höchstrisikopatientin".

Dir und allen anderen Schreibern nochmals ein großes Dankeschön. Eigene Überlegungen bestätigt zu bekommen hilft sehr, sich mit den Konsequenzen zu arrangieren.

Liebe Grüße von Hanna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.510 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 725

Gestern 1669

Woche 725

Insgesamt 5334571

Aktuell sind 202 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz

Öffentlichkeitsarbeit